AGB

Geltung

[1] Sämtlichen Kauf- Werk- und Dienstverträgen von ArtsAcademy, Inh. Dipl.-Des. Stefan Witzel, insbesondere betreffend die Bereiche der Durchführung von Fotodesign- und künstlerischen Workshops, Casting und Vermittlung von Fotomodellen, Schulungen kreativer Anwendungsoftware, Fotomietstudio sowie Durchführung von Foto-/Video- Events und vom Kunden beauftragte Foto/Videoproduktionen (Lichtbild/Bewegtbilder) sowie sonstigen Waren und Dienstleistungen aus unserem Verkaufssortiment liegen ausschließlich diese Geschäftsbedingungen zu Grunde. Sollte ein Kunde den vorstehenden AGB widersprechen, so ist dies jeweils vor Inanspruchnahme der Dienstleistungen oder Entgegennahme von Produkten und Waren von ArtsAcademy zu erklären.

[2] Der Kunde erklärt seine Volljährigkeit und kann dieses jederzeit und auf Verlangen von ArtsAcademy nachweisen.
[3] Bei einigen unseren Angeboten ist die Prüfung der Volljährigkeit im Sinne des Staatsvertrages für Jugendmedienschutz (JMStV) gesetzlich vorgeschrieben. Dies betrifft je nach Art und Form auch die Teilnahme an unseren Workshops, Seminaren und Erotik-Shootings.

[4] „Aktshoot“ und „Erotikcast“ (Aktshoot.de, erotikcast.com) sind spezielle Angebotsseiten von ArtsAcademy, welche Fotodesign-Aufträge, Castings und Shooting-Angebote vermitteln. Für sie gelten gleichfalls vorstehende AGB.II. BegriffsbestimmungenLichtbilder im Sinne dieser AGB sind alle fotografisch oder elektronisch hergestellten Bilder, gleich in welcher Form oder Medium sie vorliegen oder produziert wurden. Bewegtbilder sind ebenfalls Lichtbilder, jedoch im eigentlichen Sinne Video- bzw. TV-Aufzeichnung jedes Formates oder Medium.

III. Zielsetzung

[1] Die Workshops von Arts Academy erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und erfüllen auch keinen Lehrauftrag, sondern verstehen sich als praxisorientiertes Angebot zur Freizeitgestaltung mit nicht-kommerzieller Zielsetzung.

[2] Eine gewerbliche Verwertung von Lichtbildern der teilnehmenden Fotografen eines Workshops kann in eigener Sache und auf eigene Rechnung durchgeführt werden, soweit mit den Modellen eine solche Nutzung explizit vereinbart wurde.

IV. Leistungsumfang

[1] Kursangebote
a) Die Workshops und Seminare von ArtsAcademy beinhalten die jeweils ausgeschriebenen Inhalte und Leistungen. Durch Krankheit oder vergleichbare Hinderungsgründe von Workshopleitern, Modellen, Visagisten oder Stilisten können sich die im Leistungsumfang angegebenen Zeiten und Inhalte ändern, oder ein Kurs komplett ausfallen. ArtsAcademy hat keinen Einfluss hierauf, da es sich um selbständig tätige und durch ArtsAcademy nicht weisungsgebundene Partner oder Dienstleister auf Honorarbasis handelt. In derartigen Fällen leistet ArtsAcademy – soweit entrichtet – den Ersatz der Teilnahmegebühr bei Veranstaltungsausfall. ArtsAcademy ist bemüht und berechtigt für angemessenen Ausgleich zu sorgen und einen Alternativtermin anzubieten, falls dies möglich ist.
b) Die Teilnehmer haben keinen Anspruch auf exakt die ausgeschriebene Leistung wenn ein durch ArtsAcademy nicht zu vertretender und vorhersehbarer Ausfall eintritt, ArtsAcademy jedoch am Veranstaltungstag für angemessenen, bzw. gleichwertigen Ersatz sorgt (Modelvertretung etc.).

[2] Überlassung von Lichtbildern
a) Der Erwerb von Bildmaterial durch den Kunden erfolgt durch dessen Beauftragung im Rahmen eines gesetzlich vorgeschriebenen Werkvertrages, bzw. durch den Erwerb von Nutzungsrechten an bestehendem Archivmaterial.
b) Der Kunde erwirbt an den für ihn explizit gefertigten Auftragsarbeiten, sowie an überlassenem Archivmaterial lediglich Nutzungsrechte und erkennt an, dass es sich bei Aufnahmen jeglicher Art um geschützte Lichtbildwerke im Sinne des §2 UrhG handelt und ist zur Abnahme dieser von ihm in Auftrag gegebenen Arbeiten verpflichtet.
c) Mit der Erstellung von Lichtbildwerken im Sinne eines Werkvertrages werden an den Auftraggeber bzw. Kunden in der Regel nur einfache und nicht übertragbare Nutzungsrechte zur rein persönlich bzw. privaten Zwecken erteilt, sei denn dies ist vorab ausdrücklich und schriftlich anderweitig vereinbart.
d) Die Veröffentlichung auf einer rein zur privaten Nutzung bestimmten und nicht gewerblich orientierten Homepage, sowie ohne direkt oder indirekt erkennbare Gewinnerzielungsabsichten ist unter Nennung der Urheberbezeichnung gem. § 13 UrhG in Abstimmung mit ArtsAcademy möglich. Dies betrifft auch öffentl. Ausstellungen oder Präsentationen, soweit diese nicht auf Gewinnerzielungsabsichten basieren.
e) Unabhängig jeder Erscheinungsform (digital, analog), Format und Wiedergabemedium der Aufnahmen ist jegliche gewerbliche Nutzung der überlassenen Bildnisse und Auftragsarbeiten untersagt, soweit dies nicht anderweitig schriftlich vereinbart ist.
f) Die fotografische Ausgestaltung von Auftragsarbeiten im Sinne des UrhG stellt eine schöpferische, eigenständig künstlerische Leistung dar, welche vergütungspflichtig ist.
g) Eine Bearbeitung oder Veränderung des überlassenen Bildmaterials durch den Kunden ist nur mit vorheriger, schriftlicher Zustimmung von ArtsAcademy gestattet und erfordert dessen gesonderte Kennzeichnung.
h) ArtsAcademy übernimmt keinerlei Haftun

g für die Verletzung von Bild-, bzw. Persönlichkeitsrechten im Sinne des §22 KUG/Art. 1und 2 GG der durch den
Kunden bestimmten Fotomodelle. Der Auftrageber hat dafür eigenständig Sorge zu tragen, dass die entsprechende Rechtspflicht im Zusammenhang mit seinem Handeln erfüllt ist. Dies gilt auch für die Volljährigkeit der vom Auftraggeber bestimmten Fotomodelle. Der Auftraggeber/Kunde hat sicherzustellen, dass die Volljährigkeit eines abzubildenden Foto-/Videomodells als erfüllt gilt und entbindet ArtsAcademy jeglicher Prüfungspflichten, soweit nicht augenscheinlich eine Minderjährigkeit erkennbar ist. Im Falle der Minderjährigkeit hat der Auftraggeber eine entsprechende Erklärung der Erziehungsberechtigten vorab einzuholen und auf Verlangen vorzuzeigen.
i) Jede Aufnahmen, Vorstellungen und Konzeptionen des Auftraggebers mit vordergründig erkennbaren, sexuellen Beweggründen oder beabsichtigten sexuellen Handlungen hinsichtlich minderjähriger Modelle bzw. solcher zum Shootingtermin mitgebrachter Personen werden strikt abgelehnt und sind gesetzlich verboten. Sie führen – auch bei Absichtsbekundung – unmittelbar zur polizeilichen Anzeige durch ArtsAcademy.
k) unabhängig aller möglichen und anderweitig getroffenen Vereinbarungen sowie Person des Auftragebers/Kunde kann ArtsAcademy einen ID-Shoot jedes Modells verlangen, d.h. aktuelles Lichtbild im Zusammenhang mit den Zeigen des Personalausweises. Dies gilt auch für Workshops und Seminare.
l) Bestellt der Kunde oder Auftraggeber Bildnisse mit erotischem Inhalt, welche eindeutig dem Adult- bzw. Erwachsenenbereich zuzuordnen sind, sowie diese über den Bereich des künstlerisch-klassischen Akts hinausgehen, oder speziell auf die Darstellung sexueller Handlungen abzielen, so hat er ggf. seine Volljährigkeit gegenüber ArtsAcademy glaubhaft nachzuweisen. Es liegt im Ermessen von ArtsAcademy darüber zu entscheiden ob die gewünschten oder beauftragten Aufnahmen dem Bereich der Pornografie zuzuordnen sind und der Zielsetzung einer künsterisch-kreativen Umsetzung durch ArtsAcademy nicht mehr entsprechen und von daher abgelehnt werden können.

[3] Überlassung des Foto- und Videostudios auf Mietbasis
(Nutzung für Lichtbildproduktionen und Workshops)
a) Der Kunde, bzw. Nutzer übernimmt zeitweise und gemäß den gedruckten oder per Internet veröffentlichen Nutzungs- und Preisangaben ein Fotostudio zur Nutzung von Foto- oder Videoaufnahmen, bzw. Workshops.
b) Der Nutzer verpflichtet sich zum sorgfältigen und sachgemäßen Umgang mit den zur Verfügung gestellten technischen und räumlichen Einrichtungen und erhält bei Bedarf eine kurze Betriebseinweisung. Sollte sich mangelnde Fachkenntnis herausstellen ist ArtsAcacdemy berechtigt die Anmietung unter Ausschluss jeglicher Haftung abzulehnen.
ArtsAcademy geht grundsätzlich davon aus, dass ein Kunde die überlassenen Geräte sicher und fachgerecht bedienen kann.
c) Bei Beendigung der vertraglich vereinbarten Nutzung gibt der Kunde unter Zahlung der vereinbarten, bzw. ausgeschriebenen Vergütung die überlassenen Räume und seine Einrichtungen unversehrt, voll gebrauchsfähig und vollständig sowie in ihrem ursprünglich überlassenem Zustand an ArtsAcademy zurück.
d) Für sämtliche Schäden an den zur Nutzung überlassenen Räume und Einrichtungen jeder Art, die aus fahrlässiger, grob fahrlässiger und oder absichtlich schädlicher Nutzung bzw. Behandlung durch den Kunden oder seiner Besucher/Mitbenutzer entstehen, haftet der Kunde in voller Höhe des Wiederbeschaffungswertes. Für den Fall der nicht vertragskonformen Rückgabe sind alle Kosten zur Abhilfe durch den Kunden zu tragen, bzw. eine Aufräumpauschale in Höhe von mindestens 20,- Eur zu entrichten.
e) Die Teilnehmer von Workshops und Seminaren haften durch die von Ihnen fahrlässig oder grob fahrlässig, sowie mutwillig verursachten Schäden auch dann, wenn die Seminare durch ArtsAcademy durchgeführt, bzw. angeboten werden.
f) Der Mietpreis ergibt sich aus der jeweils aktuellen Preisliste, die gedruckt oder online im Internet zur Verfügung steht.
g) Eine Buchung oder Reservierung von Leistungen durch ArtsAcademy gilt als verbindlich, wenn der Kunde dies vorab mit einer Anzahlung und Überweisung von mindestens 50% der vereinbarten Mietsumme bzw. Teilnahmegebühr auf das o.g. Konto bestätigt. Die Zahlung der Restsumme erfolgt spätestens bei Rückgabe der Mietsache an ArtsAcademy, bzw. im gegebenen Fall zu Beginn einer Veranstaltung.
h) Das Fotostudio darf nur zu dem vereinbarten Zweck der Erstellung von Foto- und Videoaufnahmen bzw. Workshops genutzt werden. Jede weitere Nutzungsart ist vorab mit ArtsAcademy abzustimmen. Nebenabreden oder Sondernutzungen bedürfen der Schriftform.
i) Der Mieter ist verantwortlich für Inhalt und Ausgestaltung seiner Aufnahmen in den überlassenen Mieträumen und garantiert die Einhaltung aller bestehenden Gesetze und Rechtsverpflichtungen, er stellt ArtsAcademy frei von jeglicher Haftung. Gleichfalls gilt die Pflicht zur Einhaltung der aushängenden Haus- und Nutzungsordnung sowie zu einem seriösen Auftreten gegenüber den Modellen, unabhängig davon ob ArtsAcademy diese bestellt oder der Kunde mitbringt.
k) Das Modell kann auf Verlangen die Überwachung durch Videokameras aus Sicherheits- oder sonstigen Gründen in den Studioräumen verlangen. Alle Beteiligten erklären hierzu ihr Einverständnis. Eine Überwachung wird grundsätzlich nicht aufgezeichnet. Der Zugang zu den Studioräumen ist jederzeit, jedoch auf unmittelbare, vorherige Ankündigung durch ArtsAcademy zu gewährleisten.
l) Die Nutzung der Studioräume kann durch ArtsAcademy nach vorheriger Ermahnung jederzeit untersagt werden, wenn sich berechtigte Zweifel oder offensichtlich negative Erkenntnisse an der Seriosität oder anderweitig negatives Auftreten des Kunden/Nutzer insbesondere gegenüber dem Model ergeben. Der Mietpreis, bzw. Grundpauschale oder Teilnehmergebühr ist in jedem Fall zu entrichten. Der Anspruch auf Kostenerstattung durch ArtsAcademy, bzw. evtl. Schadensersatzforderungen des Kunden/Nutzers entfallen in einem solchen Fall.
m) Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die im Auftrag von ArtsAcademy tätigen Modelle in jeglichem Zusammenhang für keinerlei sexuelle Handlungen jeder Art gegenüber, mit oder für den Fotografen, bzw. Kunde zur Verfügung stehen oder gebucht sind. Die Darstellung eventueller, sexueller Handlungen oder Bildnisse mit eindeutig sexuell orientiertem Hintergrund reduzieren sich einzig und alleine auf die beabsichtigen Foto- oder Videoaufnahmen, soweit ein solches Vorhaben vorab verabredet oder im Angebot explizit ausgeschrieben wurde.

V. Preise / Zahlungsmodalitäten

[1] Unsere Preise verstehen sich als Bruttopreise inkl. ges. Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten sind vom Kunden gesondert zu tragen.
[2] Sind Angebote von ArtsAcademy nicht weiter ausgeschrieben oder bezeichnet gilt das individuell vereinbarte Honorar+Mwst.
[3] Sind für Auftragsarbeiten oder für die Überlassung von Bildmaterial zu vergütenden Honorare vorab keine Vereinbarungen getroffen worden, gelten im Zweifelsfall die aktuellen Honorarrichtlinien der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing (MFM)
[4] Gebühren für Workshops/Seminare sind spätestens am Ver-
anstaltungstag vorab in bar zu leisten, oder bis zum Veran-staltungstag durch Zahlung der vollen Gebühr durch Bank-überweisung zu tätigen. Für die ordnungsgemäße Bezahlung gilt die Wertstellung auf dem Konto von ArtsAcademy.Verbindliche Reservierungen erfolgen ausschließlich durch Anzahlung von mindestens 50% vorab.
[5 Bis zur vollständigen Bezahlung bleiben gelieferte Waren von ArtsAcademy deren Eigentum. Nutzungsrechte an den Aufnahmen gelten erst mit der vollständigen Abgeltung einer bestehenden Forderung als erteilt.
[6] Einen Anspruch auf Teilnahme an einem Kurs gilt erst ab Zahlungseingang, bzw. einer auf dem u.a. Konto verbuchten Anzahlung oder Komplettzahlung zum vorgegebenen Stichtag.
[7] Sollte der Workshop aus irgendwelchen Gründen nicht stattfinden, so wird der bereits gezahlte Betrag zurück überwiesen oder am Workshoptag in bar zurückerstattet.
[8] Muss ein Teilnehmer einen Kurs den er bereits (an)bezahlt hat absagen, so wird bei Absage ab 4 Tagen vor dem Kurstermin eine Stornogebühr von 30 % fällig. Bei Absage ab 3 Tagen vor Kursbeginn, werden 50% der Teilnahmegebühren fällig.
[9] Überweisungen erfolgen bitte auf Konto VVB Maingau,
Konto 101818422, BLZ 50561315
[10] Reservierungen per Vorabüberweisung sind spätestens bis drei (3) Tage vor der entsprechenden Veranstaltung möglich. Danach kann nur noch durch telefonische Anfrage ein eventuell freier Platz reserviert werden. (9) gilt entsprechend.

VI. Gewährleistung

Die Gewährleistung ist begrenzt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Gewährleistungsfall bestehen lediglich Ansprüche auf Nachbesserung.

VII. Fremdleistungen

[1] Alle beteiligten Partner, Dienstleister – insbesondere
(Foto)Modelle und Caterer – die im Rahmen einer Veranstaltung oder eines Kurses für ArtsAcademy tätig werden bzw. auftreten – handeln auf eigene Gefahr und Rechnung.
[2] Kunden bzw. Modelle erklären die Rechtsinhaberschaft von
zur Verfügung gestellten Lichtbildern im Rahmen der Online-
bewerbung für einen Workshop und übertragen gleichfalls die Nutzungsrechte zum Zwecke der (Eigen)Werbung an ArtsAcademy, ohne das dies einer weiteren Schriftform bedarf.
[3] ArtsAcademy ist von jeglichen Ansprüchen aus Forderungen Dritter freigestellt. Mit der Zahlung des vereinbarten Honorars an Dienstleister sind jegliche Ansprüche gegenüber ArtsAcademy abgegolten.

[4] Alle beteiligten Dienstleister erklären ihre Honorare selbst zu versteuern und die jeweilig anfallende Umsatzsteuer an das entsprechende Finanzamt abzuführen.VIII. TermindispositionDie von ArtsAcademy angebotenen Kurse können kurzfristig umdisponiert werden, wenn einer oder mehrere der im nachfolgend genannten Fälle eintreten:
[1] Workshopleiter oder Fotomodelle stehen kurzfristig nicht zur Verfügung, ohne dass dies ArtsAcademy zu vertreten hat
[2] eine erforderliche Teilnehmeranzahl von mindestens 4 Personen kann nicht erreicht werden
[3] Absagen von Kursteilnehmern, so das die Anzahl der verbleibenden Personen kurzfristig auf 4 oder weniger gemindert wird.
[4] Bei Ausfall eines Workshopleiters wird sich ArtsAcademy bemühen kurzfristig Ersatz zu stellen. Im Falle der Unmöglichkeit der Durchführung eines Seminars/Workshop wird als Ersatz ein ca. 200-minütiges Einzel- oder Gruppen-Shooting ohne Workshopleiter angeboten, zu dem der Rest der verbleibenden Teilnehmer zustimmen muss. Findet eine einvernehmliche Lösung nicht statt, muss der Kurs abgesagt werden und bereits angefallene Teilnahmegebühren werden rückerstattet. Ist ein Modell kurzfristig indisponent so bemüht sich ArtsAcademy gleichfalls um Ersatz. Eine Verzögerung des Kursbeginns ist in beiden Fällen bis zu einer Stunde möglich. Findet sich kein entsprechendes Model muss der Kurs abgesagt werden.
[5] Die Kurse und deren Teilnehmeranzahl sind pro angebotenen Model auf 4-5 Teilnehmer kalkuliert. Sollten sich zu einer Veranstaltung weniger Teilnehmer anmelden, als hierfür im Verhältnis ursprünglich Modelle vorgesehen sind, so ist ArtsAcademy berechtigt, die Anzahl der Modelle im oben angegebenen Verhältnis zu reduzieren, ohne das es einer weiteren Mitteilung an die Teilnehmer bedarf. Ein Anspruch auf ein durch den Kunden bestimmtes Modell besteht nicht.
[6] Bei Ausfall oder Verlegung einer Veranstaltung, welche sich aus mangelnder Teilnehmeranzahl, nicht rechtzeitig überwiesener Anzahlung oder Absage von Models ergeben, wird ArtsAcademy bis spätestens 24 Stunden vor Beginn eines angebotenen Kurses, die Teilnehmer nach eigenem Ermessen und entsprechend der Vorgaben im Anmeldeformular entweder per eMail oder per Telefon benachrichtigen.

IX. Modell-Bildrechte

[1] Die Bildrechte zur nicht-kommerziellen Nutzung der im Zusammenhang eines Kurses entstandenen Aufnahmen gelten mit der kompletten Zahlung der Kursgebühr als abgegolten und erteilt. Plant ein Teilnehmer eine Veröffentlichung zu gewerblichen Zwecken der während eines Kurses entstandenen Bilder, so ist dies unverzüglich mit dem entsprechenden Fotomodell abzuklären.

[2] ArtsAcademy ist von jeglichen Haftungsansprüchen und Pflichten die sich im Zusammenhang oder aus der Übertragung von Nutzungsrechten der Modelle und etwaiger Ansprüche Dritter ergeben, freigestellt.

[3] Die Erteilung von Nutzungsrechten ist ausschließliche Sache der betreffenden Modelle. Es wird empfohlen, dass sich die Teilnehmer jeweils vor einem Kurs nach dem Honorar für die Bildrechte erkundigen.

[4] Darüber hinaus erklärt sich jeder Teilnehmer eines Kurses damit einverstanden, das die im Zusammenhang eines Kurses zufällig oder gezielt entstandenen persönlichen Bildnisse auf den Aufnahmen der jeweils anderen Teilnehmer, zu privaten Zwecken im o.g. Rahmen genutzt werden dürfen. Die Bildrechte zur nicht-kommerziellen Nutzung gelten somit als erteilt, ohne das es einer weiteren Schriftform bedarf.

[5] Das teilnehmende Modell erteilt für einem Workshop oder Seminar, sowie an einem durch Kunden von ArtsAcademy veranlasstem Shooting und mit der erhaltenen Vergütung grundsätzlich die uneingeschränkten, nicht-kommerziellen Nutzungsrechte der entstandenen Lichtbilder an alle beteiligten Fotografen inklusive ArtsAcademy. Die Rechte der Veröffentlichung auf einer privaten Homepage, sowie das Recht zur nicht-kommerziellen öffentlichen Ausstellung sind inkludiert.

X. Status Kursteilnehmer

[1] Bei den Kursen von ArtsAcademy wird zwischen aktiven und passiven Teilnehmern unterschieden.

[2] Aktiver Teilnehmer ist, wer eine entsprechend höhere Kursgebühr entrichtet und sich als aktives Mitglied zuvor angemeldet hat. Ausschließlich aktive Teilnehmer haben das Recht während der Kurse Aufnahmen zu machen, gleichfalls werden die nicht-kommerziellen Nutzungsrechte an den durch den Kunden gefertigen Aufnahmen ausschließlich an aktive Teilnehmer übertragen.

[3] Passiven Teilnehmern ist es grundsätzlich nicht gestattet während der Laufzeit der Kurse Foto- und Videoaufnahmen jeder Art zu machen. Ihre Teilnahme begründet sich allein in der Wissensvermittlung der vorgetragenen Themen und Sachverhalte.

XI. höhere Gewalt

Ereignisse höherer Gewalt, die nicht von ArtsAcademy zu vertreten sind und die eine sichere und effiziente Durchführung eines Kurses unmöglich machen, haben ggf. zur Folge, das ein Kurs abgesagt oder vorzeitig beendet werden muss. Ein Anspruch auf Ersatzleistung besteht in einem solchen Fall nicht.

XII. Hausrecht

[1] Die Teilnehmer sind gehalten gegenüber dem Model seriös und diszipliniert aufzutreten, auch darf der Ablauf der Veranstaltung durch auffälliges Verhalten nicht gestört oder behindert werden.

[2] Den Weisungen des Workshopleiters ist Folge zu leisten.

[3] Im Falle der wiederholten Abmahnung eines Teilnehmers bzw. Kunden durch den Workshopleiter oder ArtsAcademy, kann dieser vom Hausrecht Gebrauch machen und die betreffende Person von der weiteren Veranstaltung ausschließen. Ein Erstattungsanspruch der bereits gezahlten Teilnahmegebühr ist in diesem Falle ausgeschlossen.

XIII. Haftung

[1] Wir übernehmen keine Verantwortung für Inhalte und keine Haftung für Schäden durch Inhalte der URL, bzw. Domain von ArtsAcademy.de, Erotikcast.com oder Aktshoot.de, die auf andere Domains verweisen oder einen entsprechenden Link hierfür bereithalten.

[2] ArtsAcademy übernimmt keine Haftung für Unfälle, Sachbeschädigungen oder Diebstahl die unseren Besuchern
und Teilnehmern während eines Studioaufenthaltes durch den Teilnehmer selbst oder durch Dritte zugefügt werden können.

[3] Jeder Besucher unseres Hauses oder Teilnehmer eines Kursangebotes, – unberührt davon ob die Veranstaltung öffentlich oder in unseren Räumen stattfindet – haftet für die von ihm verursachten Schäden oder Verletzungen gegenüber sich selbst, ArtsAcademy oder Dritten.

[4] Für ArtsAcademy auftretende Modelle erklären Ihre Volljährigkeit.

[5] ArtsAcademy ist frei von der Verpflichtung im Zuge von Workshops oder Auftragsarbeiten erstelltes Filmmaterial, Negative, sowie digitale Medien und deren Dateninformationen zu archivieren oder aufzubewahren, es sei denn, dass dies mit dem Kunden ausdrücklich schriftlich vereinbart ist.

[6] Im übrigen sind alle Schadensersatzansprüche gegen ArtsAcademy ausgeschlossen, sofern sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von ArtsAcademy oder dessen Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Verjährungsfrist für die Geltendmachung von Schadensersatz beträgt drei Jahre und beginnt mit dem Zeitpunkt, an dem die zur Schadensersatzverpflichtung auslösende Handlung begangen worden ist. Sollten die gesetzlichen Verjährungsfristen im Einzelfall für ArtsAcademy zu einer kürzeren Verjährung führen, gelten diese.

[7] ArtsAcademy übernimmt keine Haftung, insbesondere für rechtzeitiges oder Nichterscheinen zu einem verabredeten Termin, Modelqualifikationen und spezifische Modeleigenschaften für eine im Rahmen eines Shootings, Modelsharing oder Workshops an den Kunden vermitteltes Model. ArtsAcademy versteht sich auschließlich als Vermittler eines Models, unter Hinweis auf die vom Model selbst ausgelobten Eigenschaften.

XIV. Vertragsabschluß/ -Rücktritt

[1] Zum Zustandekommen eines gültigen Vertrages bedürfen Kundenangebote bezüglich Workshops- oder Fotoproduktionen, als auch Angebote teilnehmender Dienstleister (Models, Workshopleiter etc.) zunächst unserer ausdrücklichen Annahme, welche durch Zusendung einer schriftlichen Auftrags- bzw. Teilnahmebestätigung erfolgt. Im Falle der Anmeldung zu einem Workshop kann die Teilnahmebestätigung auch durch eine Buchungsbestätigung (Abgekürzter Vor- und Nachnahme des Teilnehmers) auf der Internetseite von ArtsAcademy zu dem entsprechenden Workshop erfolgen. Mit der durch den Kunden vorgenommenen Online-Anmeldung zu einem Workshop kommt hingegen noch kein rechtsverbindlicher Vertrag zustande,
sie stellt allenfalls eine Willensbekundung zur Teilnahme an der Veranstaltung dar und dient der Erfassung von Kundeninteressen und -Fähigkeiten.

[2] Spätestens mit der Zahlung der vollen Teilnahmegebühr eines Kunden für einen Workshop oder eine Studiobuchung in den Geschäftsräumen oder Veranstaltungsorten von ArtsAcademy, schriftlich oder per Banküberweisung vorab, gilt der Vertrag als verbindlich geschlossen. Eine vorab geleistete Anzahlung auf eine Teilnahmegebühr stellt noch keinen Vertragsabschluß dar, sondern reserviert lediglich für beide Seiten verbindlich die Teilnahme des Kunden an einer Veranstaltung. Sollte der Kunde die vorgenannten Fristen zur Anmeldung nicht einhalten, sowie die volle Teilnahmegebühr nicht spätestens zu Beginn der Veranstaltung begleichen oder zu dieser nicht erscheinen, kann die vorab geleistete Anzahlung nicht rückerstattet werden. Der Kunde hat das Recht, seine Reservierung oder Teilnahme jederzeit auf eine andere Person zu übertragen, ein Wechsel während einer Veranstaltung hingegen ist nicht möglich.

[3]Der Kunden hat die Möglichkeit bis spätestens 5 Tage vor
Veranstaltungs- oder Buchungsbeginn seine Teilnahme zu
stornieren, eine geleistete Anzahlung wird in diesem Fall
gutgeschrieben oder rückvergütet. Buchungen für individuell verabredete Termine, Shootings oder Workshops, d.h. solche,
die nicht online ausgeschrieben sind, gelten unter den
Vertragspartnern als vorab schriftlich getroffene Verabredung.
Eine beiderseitig verbindliche Buchung entsteht in jedem Fall,
wenn die vereinbarte, volle Teilnahmegebühr vorab entrichtet wird. Stornierung von Studiobuchungen sind maximal bis 2 Tage vor dem vereinbarten Termin möglich, Wochendtermine bis 3 Tage
vor einer Buchung. Nach Ablauf dieser Frist wird die Hälfte der Mietgebühr zum vereinbarten Mietzeitraum in Rechnung gestellt. Stornierungen am Tage der Buchung werden zu 100% Ausfallhonorar berechnet.

[4] Teilnehmende Dienstleister verpflichten sich im Rahmen eines Dienst- bzw. Werkvertrages zu der entsprechend geschuldeten Leistung, ArtsAcademy zur Zahlung der vereinbarten Vergütung am Veranstaltungstag oder im Rahmen eines anderen, schriftlich vereinbarten Zahlungszieles.

[5] Der Onlineverkauf von Waren im Rahmen eines Fernabsatzes erfolgt nicht. Eine Bestellung sowie Herstellung von Foto- oder Videoproduktionen erfolgt auf Werkvertragsbasis vorort in den Geschäftsräumen von ArtsAcademy oder direkt beim Kunden.

[6] In einigen Fällen kann eine Anzahlung in angemessener Höhe vorab verlangt werden.

[7] Elektronische Vertragserklärungen und andere rechtlich erhebliche elektronische Erklärungen gelten als zugegangen, sobald sie der Vertragspartner, für den sie bestimmt sind, unter gewöhnlichen Umständen abrufen kann.

[8] Der Zugang einer elektronischen Vertragserklärung ist dem Kunden unverzüglich zu bestätigen, wobei eine Zugangsbestätigung noch keine Annahme des Vertrages darstellt; es sei denn, sie enthält ausdrücklich eine Annahmeerklärung.

[9] Vertritt jemand beim Vertragsabschluss einen anderen, dann kommt der Vertrag mit Wirkung für oder gegen den anderen nur zustande, wenn uns dessen/deren Name (Firma) und Anschrift sowie die Vollmacht zum Abschluss des Vertrages vollständig offengelegt worden sind. Andernfalls handelt der Vertreter als mittelbarer Stellvertreter und wird dadurch unser alleiniger Vertragspartner. Fehlt es bei dem beim Vertragsabschluss Handelnden an einer gültigen Vollmacht, so haben wir das Wahlrecht von diesem Scheinvertreter die Erfüllung des Vertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen.
[10] Hat ein Kunde gegenüber ArtsAcademy keine ausdrücklichen Weisungen hinsichtlich der Gestaltung von Licht- bzw. Bewegtbildern gegeben, so sind Reklamationen bezüglich der Bildauffassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung ausgeschlossen.
[11] Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.
[12] Die Teilnahme an einer Veranstaltung oder Workshop kann jederzeit schriftlich widerrufen werden bis 5 Tage vor dem Veran-staltungsbeginn. Nach dieser Frist besteht kein Anspruch auf Teil-nahme. ArtsAcademy ist in diesem Fall berechtigt, den frei werden-den Platz einem anderen Teilnehmer zuzusichern.
[13] Im übrigen – soweit nicht anderweitig schriftlich vereinbart – gelten die gesetzlichen Vorschriften eines Werk- bzw. Dienstvertrages.

XV. Nebenpflichten

[1] Alle Vertragspartner versichern, dass sie an sämtlichen zu ArtsAcademy übergebenen Vorlagen bzw. Lichtbildern das Vervielfältigungs- und Verbreitungsrecht, sowie bei Personenbildnissen die Einwilligung der abgebildeten Personen zur Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verbreitung besitzen, soweit dies vertragstypisch relevant ist.
[2] Die Vertragspartner haben die Pflicht, ArtsAcademy vorab über vorhandene oder nichtvorhandene Rechte schriftlich in Kenntnis zu setzen bzw. ihre Einwilligung hierzu erteilen, sollte Bildmaterial von Kunden oder Modellen durch ArtsAcademy veröffentlicht werden.
[3] Ersatzansprüche Dritter, die auf der Verletzung dieser Pflicht beruhen, trägt der jeweilig hierfür verantwortliche Vertragspartner.

XVI. Datenschutz

Die zum Geschäftsverkehr erforderlichen, personenbezogenen Daten der Vertragspartner können gespeichert werden. ArtsAcademy verpflichtet sich und erklärt nach §§13,15 TMG, alle die im Rahmen eines Vertrages/ Auftrages bekannt gewordenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und ausschließlich zum Zwecke der vertragskonformen Nutzung sowie Abrechnung zu speichern. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt in keinem Fall.

XVII. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Unternehmenssitz von ArtsAcademy.

ArtsAcademy
Dipl.-Des. Stefan Witzel
Philipp-Reis-Straße 5
D-63128 Dietzenbach
Tel. 06074- 7285549 (Anrufbeantworter)
Tel. 0172 – 6142720 (direkter Ansprechpartner)